RIEDMECKELER aus dem Teilort Kleinwinnaden

 

Riedmeckeler Bad Schussenried

 

Die Maskengruppe Riedmeckeler wurde 1950/51 ins Leben gerufen. Sie war ursprünglich an die Narrenzunft Bad Schussenried eingegliedert bevor sie ein paar Jahre später an die Gemeinde Kleinwinnaden übergeben wurde.
In den Anfangsjahren waren auch 6 Springer unter den Riedmeckeler mit dabei.Die Maskengruppe Riedmeckeler hat derzeit 67 Mitglieder wovon 66 aktiv am Vereinsleben teilnehmen.
Die aktiven Mitglieder stammen aus den Gemeinden Kleinwinnaden, Steinhausen, Muttensweiler und Bad Schussenried. Die Aktivitäten der Mitglieder sind aber nicht nur zur Fasnetszeit zu beobachten, so war die Maskengruppe Riedmeckeler 1998, 2003 und 2008 Ausrichter des jährlich stattfindenden Narrenzunft - Fußballturniers auf dem Sportplatz“ Rote Erde “. Außerdem findet einmal im Monat ein Stammtisch statt, damit auch nach der Fasnet der Kontakt nicht abbricht.Auch bei so manch anderen Festen ist der Riedmeckeler aktiv dabei, so zum Beispiel bei der Tour de Barock oder Radio-7-Fest.

 

 

Der Riedmeckeler stellt einen Mann dar, der früher ins Ried gezogen ist um Torf (wird im schwäbischen “Wasen“ genannt) Brennmaterial zu stechen. Von der vielen Arbeit wirkt er müde und träge. Die Kleidung des Riedmeckelers bestehtaus einer braunen Cordhose, die weit geschnitten sein sollte. Das feste Schuhwerk sollte braun oder schwarz sein.

Die Bluse besteht aus Kornblumenblauen Stoff, und hat braune Besätze. Der Ausschnitt wird mit braunen Lederbendel zugeschnürt. Die Holzmaske ist von Hand geschnitzt und sollte dem Aussehen des Riedmeckelers entsprechen. Die Gestaltung von Warzen, Zähnen und tiefen Falten sind bei jeder Maske verschieden, die Farbe ist dunkelbraun. Auf der Maske befindet sich eindunkelgrüner Strohhut mit großem Rand, er wird auf einer braunen Haube mit Lederbesatz befestigt.

Außerdem hat jeder Riedmeckeler einen Birkenstecken an dem ein Stück Torf hängt.

Christian Scheffold ist seit 2002 Maskenchef der Riedmeckeler. Seine Vorgänger waren: Elmar Steinbach, Gertrud Zeh, Fritz Gann und Franz Forstenhäusler.

Riedmeckeler

 

Riedmeckeler